Negative Adepten (3): Adolf Hitler

Beispiele von negativer Polarität, Adolf Hitler (I)

Fragesteller: Was wird aus Menschen wie Hitler, die große Probleme auf unserem Planeten verursacht zu haben scheinen?
Latwii: Ich bin Latwii, und bin mir über deine Anfrage bewusst, meine Schwester. Wenn ein solches Wesen erfolgreich darin ist, die negative Polarisation zu dem Grad zu verfolgen, der einen großen Wunsch von mindestens 95% der, sagen wir, Zeit zeigt, dem [eigenen] Selbst zu dienen, dann ist ein Wesen auch in der Lage, das zu erreichen, was als Abschluss im negativen oder Dienst-am-Selbst-Sinn bekannt ist, und kann dann einen Planeten der negativen vierte Dichte-Schwingung wählen, dem er sich mit seinen Schwingungen in einem sozialen Erinnerungskomplex einer negativen Art anschließen kann.
Das Wesen, auf welches du dich bezogen hast, das Wesen, das als Adolf bekannt ist, war nicht in der Lage, diese Wirkung in seinem Bewusstsein zu erreichen, und büßte einige Depolarisierung ein und war unfähig, den Abschluss während seiner vorherigen Inkarnation zu schaffen, und hat einen Prozess der Heilung, für einiges von dem, was ihr Zeit nennt, innerhalb der mittleren Astralebenen eures Planeten durchlaufen.

Latwii, gechannelt durch L/L Research am 2. April 1982

Adolf Hitler wurde am 20. April 1889 als unehelicher Sohn eines Zollbeamten namens Alois Schickelgruber und Klara Pölzl, seiner altersschwachen Mutter, in Österreich geboren. Er hatte sechs Geschwister, und einen Halbbruder und eine Halbschwester aus einer der beiden vorherigen Ehen seines Vaters. Nur Adolf und eine Schwester, Paula, überlebten die frühe Kindheit in seiner direkten Geburtsfamilie.

Der Familienname, Hitler, wurde von seinem Vater, Alois, 1876 angenommen. Es war der Familienname des Stiefvaters von Alois, der bereits lange verstorben war, bevor er gezeugt wurde. Dem eintragenden Beamten gegenüber wurde dies jedoch nicht erwähnt. So wurde Alois zu Alois Hitler. Adolf Hitler verwendete „Schickelgruber“, bis er in seinen Dreißigern war und bemerkte, dass es nicht geschickt war, einen Namen zu haben, der etwas jüdisch aussah.

Es wird bis heute heiß diskutiert, ob Hitler jüdisches Blut in sich trug oder nicht. Mit der Zerstörung zweier Weltkriege zwischen dem heutigen Tag und normal aufbewahrten Verwaltungsaufzeichnungen, wird die Wahrheit wohl nie bewiesen werden können. Hitler selbst jedoch war besorgt, dass er jüdisches Blut haben könnte, und so machte er später in seinem Leben aus dem Geburtsort seines Vaters einen Schießstand. Der Ort wurde vollständig ausgelöscht, Aufzeichnungen, Gebäude und alles, bis auf den Grund.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s