Das Gesetz des Einen leben

CarlaDas 1×1: Die Wahl

von Carla L. Rückert (1943-2015)

Copyright (c) L/L Research

Übersetzung: Jochen Blumenthal im Das Gesetz des Einen-Verlag

Geschrieben in der Absicht, einen einfach zu lesenden Bericht für den Einstieg in die Kernprinzipien des Ra-Kontakts und der Bündnis-Philosophie allgemein zu erstellen, nimmt dieses Buch Leserinnen und Leser mit auf eine Besprechung von so zentralen Begriffen wie Einheit, freier Wille, Liebe, Licht und Polarität. 

Le Choix cover 1Verfolgen Sie hier, wie die deutsche Übersetzung von Carla Rückerts Das Gesetz des Einen leben –  Das 1×1: Die Wahl entsteht. 

Das englische Original steht als kostenloses PDF und als Taschenbuch (im L/L Online Store) zur Verfügung.

kindle_cover_teil_i_dgdelDer Das Gesetz des Einen-Verlag veröffentlicht als Maison d’édition La Loi Une auch französische Übersetzungen von L/L-Research-Titeln. In der Zusammenarbeit mit Micheline Deschreider (Belgien) ist daraus „Comment vivre La Loi Une – Niveau I: Le Choix“ (die französische Version von „Die Wahl“) entstanden. Als PDF kann es auf der Webseite von L/L Research hier gelesen werden, und als kindle E-book und als Taschenbuch kann „Le Choix“ z. B. auf amazon.fr bestellt werden.

Das Gesetz des Einen leben, Das 1×1: Die Wahl (Teil I) als kostenloses PDF im L/L Research-Archivkindle-eBook und als Taschenbuch.

Jetzt verfügbar: Teil II von Die Wahl

Bestellen Sie gerne Exemplare direkt bei uns, indem Sie z. B. per email  Kontakt mit uns aufnehmen oder unseren Webshop besuchen.

9783945871119 skUm „Die Wahl“ hier zu lesen, scrollen Sie am besten auf dieser Seite ganz nach unten und lesen sich dann nach oben durch. Oder springen Sie durch Klicken der folgenden Links zu einem Kapitel(-Anfang):

Über die Autorin
Eine Anmerkung zu 2012
Vorwort: Eine kurze Geschichte von L/L Research

Einleitung: Das Bündnis der Planeten im Dienst des Unendlichen Schöpfers

Kapitel 1: Die ersten drei Verzerrungen des Gesetzes des Einen

Kapitel 2: Polarität und die Wahl

Demnächst:

  • Der Dienst-am-Selbst-Pfad von Polarität

L/L Research ist eine anerkannte gemeinnützige Organisation und auch wir vom Das Gesetz des Einen-Verlag arbeiten größtenteils ehrenamtlich. Mit Ihrer Unterstützung kommen wir schneller voran.

Über unser paypal-Konto spenden@dasgesetzdeseinen.de können Sie uns  eine Unterstützung zukommen lassen, falls Sie unsere Arbeit fördern möchten. 15% aller Spenden leiten wir automatisch an L/L Research weiter.

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Per Email an kontakt@dasgesetzdeseinen.de oder telefonisch unter 0151 / 20122241 (werktags zwischen 10 und 18 Uhr).

Wir wünschen viel Freude und Erkenntnis mit Carla Rückerts liebevollen und weisen Worten.

In Liebe und Licht
Das Gesetz des Einen-Verlag und L/L-Research

Advertisements

Das Universum: ein vollständig vereinigtes, interaktives und lebendiges Wesen

Religionen lehren uns im Allgemeinen, die Dienst-an-Anderen-Polarität auszuwählen. Das Symbol eines gekreuzigten Erlösers regt jedoch in den meisten Menschen nicht den Wunsch an, hinzugehen und dasselbe zu tun. Während das Beispiel von Christus der bedingungslosen Liebe bis zum Punkt des Todes ein ausgezeichnetes Symbol für das Konzept bedingungsloser Liebe ist, ist es schwierig in unsere Handlungen und Entscheidungen im alltäglichen Leben zu übersetzen.

Das Bündnis beschreibt den Weg des Dienstes an Anderen als einen Weg der Formung und Unterhaltung einer positiven Einstellung, die all unsere Entscheidungen durchdringt. Das Herz dieser Einstellung ist das Bewusstsein, dass das Universum ein vollständig vereinigtes, interaktives und lebendiges Wesen ist, das aus absoluter Liebe besteht und von dem jede und jeder von uns ein Teil ist.

Während wir unseren Weg durch die Entscheidungen unseres Tages weben, ist unsere Einstellung darauf gerichtet, eine möglichst breite Sicht von Situationen zu erkennen, so dass wir genauer auswerten können, ob ethische Prinzipien in unsere Entscheidungen eingebunden werden müssen oder nicht.

Mit schwarzer Magie zu zweifelhaftem Erfolg auf dem negativen Weg – aber nicht bei uns

Anweisungen für die Verfolgung der Dienst-am-Selbst-Polarität kann man durch ein Studium der Literatur über sogenannte schwarze Magie herausfinden. Laut dem Bündnis wird die Auswahl und das Verfolgen beider Pfade der Suche, des positiven und des negativen Weges, um die eigene Polarität zu erhöhen, für den Abschluss von der Dichte der Wahl des Planeten Erde funktionieren. Der einzige Schachzug, der nicht zum Abschluss führt, liegt darin, die Verfolgung keiner der Polaritäten zu wählen.

Das Bündnis ist eine Gruppe von Wesen, die von der Dienst-an-Anderen-Polarität sind. Ich bin auch vom Dienst-an-Anderen. Falls Sie sich zufällig im Dienst am Selbst polarisieren möchten, werden Sie deshalb woanders nach Einsichten, wie auf diesem Pfad fortzuschreiten ist, suchen müssen.

Falls Sie daran interessiert sind, dem Weg des Dienstes an Anderen zu folgen, lesen Sie weiter!

aus Carla Rückert: Die Wahl (Teil I)

Der Dienst-an-Anderen-Pfad von Polarität

„Was ihr habt, in Bezug auf eure Fähigkeit zu dienen, ist euer eigenes, sich vertiefendes Bewusstsein darüber, was es bedeutet, zu wählen; was es bedeutet, so tiefgründig zu wählen, dass der Rest eures Lebens eine Freude wird; was es bedeutet, so vollständig zu wählen, dass es keine Notwendigkeit mehr dafür gibt, Zeit mit der Frage zu verbringen, ob Glaube die Antwort ist, ob Dienst die Antwort ist, oder ob eine bestimmte Art von Dienst besser als eine andere ist.

Wenn die Wahl für Dienst an Anderen absolut getroffen wurde, gibt es ein Erkennen, das kommt. Es ist ein Erkennen, welches Planung übersteigt. Es ist ein Erkennen, welches das Bewusstsein beinhaltet, dass ihr wirklich über nichts Kontrolle habt, außer über eure eigenen Wünsche, euren eigenen Willen und eure eigene Beharrlichkeit.“

Q’uo, gechannelt am 19. Dezember 2005 durch L/L Research

Magnete haben einen Nord- oder positiven Pol und einen Süd- oder negativen Pol. Wir als menschliche Wesen haben, laut dem Bündnis, den gleichen metaphysischen Aufbau. Sie nennen den Nord- oder positiven Pol die Dienst-an-Anderen-Polarität. Sie nennen den Süd- oder negativen Pol die Dienst-am-Selbst-Polarität. Interessanterweise bewegt sich Licht vom Süd- zum Nordpol: Der Südpol zieht es durch Gravitation oder versuchter Absorption an und der Nordpol empfängt es und strahlt es aus.

aus Das Gesetz des Einen lehren, Das 1×1: Die Wahl, Teil I

Die Essenz ethischen Verhaltens

Diese Handlung erfordert Disziplin und bewusste Wahl. Es ist oft keine einfache Wahl. Es kostet uns oft etwas, die Bedürfnisse von Anderen mit Mitgefühl zu betrachten und so auf sie zu reagieren, als wären sie unsere eigenen Bedürfnisse.

Solches Handeln ist die Essenz von ethischem Verhalten. Wenn menschliche Wesen entscheiden, ethische Wesen zu werden, und anfangen Entscheidungen zu treffen, die auf Prinzipien wie der Goldenen Regel beruhen, können sie SPIELENDE des SPIEL DES LEBENS werden.

aus Die Wahl, Teil I,
Polarität und die Wahl (VII)

Jetzt verfügbar: Teil II von „Die Wahl“

9783945871119 skDer 2. Teil von „Die Wahl“ dringt tiefer in Carla Rückerts Besprechung des Energiekörpers vor, wie er von spirituell Suchenden für die metaphysische – oder spirituelle – Arbeit genutzt wird. In der Hauptsache frei fließend sollte der Zustand unseres Energiesystems sein; das betont Carla immer wieder, vor allem dann, wenn sie umfassend „Lektionen“ und Umstände beschreibt, die in den verschiedenen Chakren oder Strahlen auf uns zukommen können.

Vielleicht auch aus diesem Grund schreibt sie frei heraus, und von der Leber weg, anhand ihrer eigenen Lebenserfahrungen, wie die Dinge aus ihrer Sicht liegen. Hinsichtlich was? Der Arbeit einer spirituell erwachten, entschlossenen Person mit diesen durchaus basalen und manchmal völlig „materiellen“ Themen.

Erhältlich als

Bestellen Sie gerne Exemplare direkt bei uns, indem Sie z. B. per email  Kontakt mit uns aufnehmen oder unseren Webshop besuchen.

Sich vom flachen Spielbrett erheben

Wenn man jemanden so behandelt, wie man selbst behandelt werden möchte, beginnt man, ethisch orientierte Arbeit zu verrichten. Man polarisiert sich zum positiven Pol seines menschlichen Erzes, welches man magnetisieren möchte. Man richtet sich an einem ethischen Ideal aus, welches Dienst an Anderen ist.

Der Grund dafür, dass diese Wahlentscheidung den eigenen Motor anspringen lässt, liegt darin, dass man die andere Person als sich selbst gleich betrachtet. Man gibt der anderen Person das gleiche Anrecht auf Respekt, Ehre und anständige Behandlung, wie man sie sich selbst zukommen lässt. Man ruft die Einheits-Natur des SPIELBRETTS auf und erhebt sich selbst vom flachen Spielbrett.

Polarität und die Wahl (VI)

Die goldene Regel

Wenn wir zur Goldenen Regel kommen, die sich in der Heiligen Schrift in Matthäus 7:12 befindet, finden wir eine prägnante Version dieses ethischen Prinzips des gegenseitigen Geben und Nehmens. Meine King James-Version dieses Zitats liest sich so: „Alle Dinge, deswegen, die auch immer du wünschest, dass Menschen sie dir tun, tue du ebenso auch an ihnen.“

Es ist ein einfaches Konzept! Behandle Menschen auf die Art, auf die du behandelt werden möchtest. Dieses Prinzip der Ethik hallt durch alle Weltreligionen. Und es kann extrapoliert werden, um sich an neue Situationen und neue Entscheidungen anzupassen. Das Prinzip, Mitgefühl und Rücksicht für Andere zu haben, so wie man Mitgefühl und Rücksicht für sich selbst hat, ist ein solides Werkzeug zur Verwendung im Treffen ethischer Entscheidungen.

aus Das Gesetz des Einen leben, Das 1×1: Die Wahl (Teil I)
von Carla L. Rückert

Kapitel 2, Teil V