Aus dem unendlichen Geheimnis des nicht-manifestierten Schöpfers

Power to the People: Brennstoff für den Energiekörper (III)

Was ist diese subtile Energie und Kraftquelle? Wir sehen Hinweise auf diese Kraft jeden Tag, wenn die Sonne in unseren Teil der Welt scheint. Das Bündnis beschreibt die subtile Energie als „die Liebe und das Licht des Einen Unendlichen Schöpfers“. Das äußere und sichtbare Symbol von Liebe/Licht des Schöpfers ist unsere Sonne. Die innerliche und unsichtbare Natur dieses gleichen Liebe/Lichts des Schöpfers strömt in unendlichem Vorrat in unseren Energiekörper hinein.

Genauso wie äußerliches Liebe/Licht des Schöpfers, die Sonne, der Pflanzenwelt Leben bringt, indem sie ihr Licht für Photosynthese und die Nahrung anbietet, die dessen Interaktionen mit Pflanzen entwickeln, bringt das innerliche Liebe/Licht des Schöpfers Energie und Vitalität zu unseren Energiekörpern.

Das Modell, welches die Q’uo-Gruppe in dem obigen Zitat anbietet, stellt die Liebe und das Licht des Schöpfers als aus dem unendlichen Geheimnis des nicht-manifestierten Schöpfers stammend dar. Dieses Liebe/Licht bildet die Sonnen der Schöpfung. Jede Sonne erschafft dann einzigartige zusätzliche Details zu dieser Liebe/Licht-Energie, welche die Energie gut passend machen für die Planeten dieser bestimmten Sonne. Dieses grenzenlose Liebe/Licht, welches die innere Natur des äußeren Sonnenlichts unserer Sonne ist, strömt von dieser Sonne in den Körper ihrer Planeten. Es wird in die Herzen oder zentralen Kerne der Planeten hinein angesammelt.

Werbung

Der Geist wird von feinstofflicher Energie angetrieben

Power to the People: Brennstoff für den Energiekörper (II)

Das ist die Art von Informationen über Ernährung, die uns von Kindheit an beigebracht werden. Bis zum heutigen Tag arrangiere ich die Mahlzeiten, die ich serviere, nach Gruppen von Nahrungsmitteln: Proteine, Blattgemüse, Früchte und Kohlenhydrate führen die Liste an. Soweit diese Art von Denken geht, ist diese Liste gut. Aber sie ist begrenzt auf das Konzept des Körpers als etwas rein Physisches.

Das Bündnis der Planeten versteht den Körper auf eine stärker erweiterte und detaillierte Weise. Die Ra-Gruppe nennt eine Person einen „Geist/Körper/Seele-Komplex“. Wie Sie bemerken, ist der Körper der zweite Teil des Komplexes, der aufgelistet wird, nicht der erste. Der erste und dominante Teil des Komplexes ist der Geist.

Das Bündnis sagt, dass der Körper die Kreatur des Geistes ist. Was wir körperlich empfinden, wird stark durch unsere Gedanken und Gefühle beeinflusst. Beinhaltet in dem Wort „Geist“ sind die Emotionen, Empfindungen, Intuitionen, Bauchgefühle und Voreinstellungen, welche unsere Gedanken informieren und unsere Arten und Weisen der Gedankenverarbeitung abgrenzen. Falls dieser erweiterte Geist, einschließlich unserer Gefühle und Vorurteile, außer Kraft gesetzt ist, wird der physische Körper keine Gesundheit verspüren, egal wie gut die Ernährung sein mag.

Die Nahrung, die wir essen, sendet keine Energie an diese mentalen Teile unseres Geist/Körper/Seele-Komplexes. Unsere Gefühle, Gedanken, intuitiven Wahrnehmungen und Inspirationen werden von einer feinstofflicheren Art von Energie angetrieben. Wenn es zur tiefsten Basis von Gesundheit und Wohlbefinden kommt, sind diese subtilen Energien bei weitem einflussreicher in der Erzeugung von Wohlbefinden in uns als Essen und Trinken.