Katalyst auf dem SPIELBRETT (IV)

Katalyst kann eine einfache Sache sein, die uns wenig über uns selbst sagt. Als ich mich heute Morgen hinsetzte, um zu schreiben, war mein körperlicher Katalyst, dass die Sonne noch tief genug am Himmel war, dass sie übermäßig hell in meinen Augen war. Meine Antwort war, die Jalousie in der oberen Hälfte eines Bürofensters zu schließen, um meine Augen vor der Sonnenbelastung zu schonen. Es war fast kein Gefühl in dieser Reaktion auf Katalyst enthalten. Eine Menge Dinge, die uns passieren, haben keine Kraft, um uns emotional zu bewegen. Sie sind zufälliger, neutraler Katalyst.

Üblicherweise ist Katalyst, der uns Informationen darüber gibt, wer wir sind, emotional entweder positiv oder negativ geladen. Positiver Katalyst neigt dazu, uns glücklich zu machen. Negativer Katalyst neigt dazu, uns unglücklich zu machen. Vielleicht schneidet uns jemand im Verkehr. Wir müssen plötzlich bremsen, um einen Zusammenprall zu vermeiden. Verfluchen wir den anderen Fahrer? Oder bremsen wir, während wir für uns denken: ‚Hier ist etwas Platz für dich, Kumpel‘.

Ich gebe zu, dass ich den unvorsichtigen Fahrer meistens zumindest anbrummen würde, wenn nicht sogar verfluchen. Mein Onkel Marion, inzwischen auf der „anderen Seite“, war ein diesbezüglich ein Heiliger, der einmal, als ein herüberkommendes Fahrzeug unseren Weg blockierte, tatsächlich in meiner Gegenwart sagte: „Ok, Kumpel. Hier ist etwas Platz für dich.“ Beim folgenden Bremsen verstauchte ich mir das Handgelenk, da ich gegen die Rückseite des Vordersitzes von Marions Auto geworfen wurde, und ich war verärgert. Außer dass mein Onkel Marion sein ganzes Körpergewicht auf die Bremsen schmiss, hat er nie irgendeine Reaktion auf dieses Ereignis ausgedrückt, bis auf reines Mitgefühl. Ich glaube vollen Herzens, dass mein Onkel Marion aus dieser Illusion gegangen ist und sein SPIEL DES LEBENS gewonnen hat.

Meine Einstellung zu diesem Fahrer war keine liebende. Ich sah ihn nicht als eins mit mir an. In diesem Fall habe ich es nicht geschafft, meinen Katalyst auf dem Spielbrett zu nutzen, um eine Wahl auf dem Spielbrett zu treffen.

Reaktionen der Angst wieder in die Liebe bringen

Wenn ich auf die Reaktion von Onkel Marion auf diese Situation blicke, sehe ich, dass Marions Identität und Wesenskern seine bewusste, disziplinierte Wahrnehmung beinhaltete, dass die andere Person und er eins waren. Die Essenz von Onkel Marions Reaktion war es, diesen Moment der Angst, als plötzlich ein Auto unmöglich nah vor ihm auftauchte, mit einem Erguss der bewussten Wahrnehmung der Wahrheit auszugleichen. Angst und Liebe können es nicht zusammen aushalten. Das Eine oder das Andere wird gewinnen. Wir alle neigen dazu, von einer Position der Angst aus in Situationen zu starten, die sich für uns auf gewisse Weise riskant anfühlen. Diese Reaktion auszugleichen, in dem wir sie wieder zur Liebe bringen, ist die grundlegende ethische Herausforderung von vielen unserer Runden mit Katalyst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s