Warum wir den kulturellen Traum beenden sollten

Wir stellen nicht Dinge in Frage, die Teil der Konsens-Realität sind, wie dass Zeitungen ausgeliefert werden oder der Strom an ist. Wir suchen eine neue, jenseits des eigenen Tellerrandes liegende Realität – eine neue Sicht der physischen und spirituellen Welt, in der wir leben. Wir kommen mit leeren Händen an diesem tieferen Prozess der Suche an. Wir legen diese kulturellen, religiösen und intellektuellen Annahmen, die wir gelernt haben, ab. Wir fangen von vorne an mit den grundlegenden Fragen: Was ist wirklich wahr? Wer bin ich? Was mache ich hier? Wenn eine Annahme geprüft wird, von welcher Lösung wird erkannt, dass sie funktioniert?

Die Erkenntnis, dass wir eine Menge unzureichender Informationen während unserer Kindheit aufgesogen haben, ist oft der Ausgangspunkt in der Entscheidung, das Tempo unserer spirituellen und geistigen Entwicklung zu erhöhen. Bevor wir damit beginnen, das Spiel des Lebens zu spielen, wählen wir bewusst, die Wahrheit für uns selbst zu erkennen. Wir fangen an, unsere eigene Intelligenz aufzubauen.

Indem wir uns von religiöser Autorität lösen, übernehmen wir persönliche Verantwortung für den Prozess unserer spirituellen und ethischen Evolution. Indem wir uns von der naturwissenschaftlichen Sichtweise lösen, beanspruchen wir für uns, dass wir so sehr eine höhere oder himmlische Wesens-Natur in unserer Veranlagung haben, wie das auch für die niedere oder irdische Wesensart der Fall ist, welche das Studienobjekt von Naturwissenschaften und Psychologie ist. Das Bündnis schlägt vor, dass wir genauso sehr Bürger der Ewigkeit und der Unendlichkeit sind, wie wir begrenzte, irdische Wesen sind, die geboren werden, nur um zu sterben.

(Unterkapitel Freier Wille Teil II)

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s